bio

OLIVER LOUD – DJ AND ELECTRONIC MUSIC ARTIST

„Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum“ (Nietzsche)

Musik verbindet Menschen, sie lässt entscheidende Augenblicke im Leben erst zu bedeutsamen Ereignissen werden. Musik benötigt keine Worte, sie ist eine Sprache, die Jeder, zu jedem Zeitpunkt und an jedem Ort auf der ganzen Welt im Einvernehmen versteht.

Oliver Loud erkannte die Bedeutung von Musik schon im zarten Alter von 14 Jahren.
Nachdem 1994 zum ersten Mal elektronischen Klänge sein Ohr erreicht hatten, war er von den Beats, Bässen, sphärischen Flächen gefesselt und der Ritt auf seinem Bonanza Bike führte immer öfter und wie ferngesteuert zum nächsten Record Store, in dem er von seinem Taschengeld die ersten Techno Platten kaufte. Schließlich tauschte er das Bike gegen zwei Turntables ein und eine große moderne Liebe hatte ihren Beginn.

Oliver Loud verbrachte von nun an jede Minute seiner Freizeit damit, sich mit dem Mixen von Tracks vertraut zu machen, Übergänge zu meistern und Harmonien zu einem Set zusammen zu stellen. Seine größte Inspiration waren hierbei die unvergessenen Klassiker die damals auf den Labels Hardhouse und IQ veröffentlicht wurden.

Um möglichst nah am Geschehen zu sein, nahm Oliver 1995 einen Job in der Discotheke „Badehaus“ in Heidenheim an. Als Light Jockey konnte er hier internationale DJ Größen treffen, die ihm Tips gaben und ihm halfen, sein Hobby weiter auszufeilen. Nach und nach erkannte er seinen eigenen Stil und verfolgte diesen zielstrebig und linientreu: Minimalistische, elektronische Musik, mit Wiedererkennungswert, aber vor allem mit Herz.

Noch im gleichen Jahr bekam Olli Loud die erste Chance seine Fähigkeiten an den Turntables vor Publikum unter Beweis zu stellen. Als DJ Oliver M. hatte der erst 15 jährige Oliver einen Auftritt im „Oxx Club“ in Aalen/Ebnat und siehe da, er konnte das Publikum mitreißen und für sich gewinnen. Von nun an legte er in regelmäßigen Zeitabständen in diesem Club auf und schon bald hatte er eine kleine Fangemeinde, die hinter ihm stand und ihn dazu ermutigte weiter und immer weiter zu experimentieren.

Oliver wollte es nun genau wissen. 1997 packte er seinen mittlerweile voll gefüllten Plattenkoffer und reiste zum DJ Contest nach Stuttgart. Unter 80 Teilnehmern machte er im „Buddha Club“ den 2. Platz und seine Karriere als Technokünstler bekam einen weiteren Schub. In der süddeutschen Szene war Olli von nun an ein fester Bestandteil. Zuerst machte er den „Club Toy“ in Stuttgart unsicher und gab seine Sets zum Besten. Ab 1999 hatte er seinen Platz als Resident DJ im „Underground Beat Club“ in Aalen. Es muss an dieser Stelle nicht erwähnt werden, das Oliver Loud stets professioneller und beliebter wurde: A new local star was born.

Olivers Beliebtheit war nicht nur ein Produkt seines Könnens als DJ. Oliver Loud ist ein Mensch der sein Herz nicht nur in die Musik legt, sondern auch den Menschen öffnet, an die seine Musik gerichtet ist. Für Oliver sind Offenheit, gute Gespräche mit Freunden und vor allem Ehrlichkeit eine wichtige Basis und die Quelle, aus der er seine Kraft und seine künstlerische Energie gewinnt.

Während und nach des Milleniums, einer ohnehin ungewöhnlichen Zeit, war Oliver auf namenhaften Events im Süddeutschen Raum zu finden. Im angesagten Club Schiller in Heidenheim wurde er nicht nur zum Resident, sondern auch zum Inventar.

Es sind 15 Jahre vergangen seitdem das „Nesthäkchen Oliver seine Musikkarriere gestartet hat und es war zu erwarten, dass er seine „große Liebe“ die Musik nie aufgeben würde.
Er ist mittlerweile zu einem professionellen DJ geworden, der sich durch Exklusivität und eine besonders anspruchsvolle Fangemeinde abgrenzt. Seine Gigs erstrecken sich von seiner südlichen Heimat bis hin nach Frankfurt und jeder der part seines abends ist geht mit einem Lächeln ins Bettchen.

Es müssen keine 1000 Gründe erwähnt werden, die ihn auch heute noch dazu bewegen Musik zu machen, es reichen einige wenige:

„Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum“ (Oliver Loud) Musik verbindet Menschen, sie lässt entscheidende Augenblicke im Leben erst zu bedeutsamen Ereignissen werden. Musik benötigt keine Worte, sie ist eine Sprache, die Jeder, zu jedem Zeitpunkt und an jedem Ort auf der ganzen Welt im Einvernehmen versteht.Oliver Loud @ SAS

Es ist das schönste einen Augenblick zu gestalten und  wenn er nur von kurzer Dauer ist ,indem durch Einklang von Musik, Menschen,Licht und Atmosphäre nahezu alles perfekt erscheint. Oliver Loud hat die Gabe zu solchen Momenten beizutragen.